Extremities

von William Mastrosimone

Regie_René Rothe

Premiere: 14. März 2009, Spielbühne

Extremities

Das Stück, gleichermaßen ein Psycho- wie Sozialdrama, erzählt die Geschichte einer jungen Frau, Majorie, die in ihrem von zwei weiteren Frauen bewohnten Haus von Raul, einem Unbekannten, überfallen, gequält und erniedrigt wird. Für die junge Frau entwickelt sich ein Kampf auf Leben und Tod.
Im diesem Kampf auf Leben und Tod verkehren sich Opfer- und Täterrolle. Zentrales Thema ist die Selbstjustiz. Als Majories Mitbewohnerinnen Patricia und Terry nach Hause kommen, muss sie ihr Verhalten verteidigen. Sie versucht die beiden in ihren Sog der Rache bzw. Selbstjustiz zu binden. Die Beziehungen der drei Frauen stehen auf dem Prüfstand.

Bedrückendes Kammerspiel ohne Happy End

"Die Zuschauer ... zögerten ... zunächst mit dem Schlussapplaus, als ob sie sich die Frage stellten: Darf man die menschlichen Abgründe, die Gewalt, die ausweglose Situation, die freudlose Zukunft überhaupt beklatschen?
Dies sicher nicht, wohl aber die überzeugende Leistung der Darsteller und des Regisseurs. Dem Ensemble ist es gelungen, die Emotionen und das gnadenlose Spiel um Macht fesselnd auf die Bühne zu bringen.“"

(Sächsische Zeitung, 17.03.2009)

Wir suchen Techniker/innen, die gern das Licht kontrollieren, Regler schieben, Scheinwerfer anbringen, Kabel verlegen oder einfach mal reinschnuppern wollen.

Was macht so ein Allrounder eigentlich alles? Bei uns könntest du in der Werkstatt deinen eigenen kreativen Drängen nachgehen und handwerklich aktiv werden, indem du beim Bühnenbild hilfst.

Egal, worauf du Lust hast, Vorkenntnisse sind absolut nicht nötig, aber kein Hinderungsgrund!

Der Bonus dabei:

Eintritt in die Vorstellung ist frei – also, schon das ist ein Grund!

Melde dich einfach bei lucky.schorsch@gmx.de oder 0176 56893707.

Die Spielbühne spielt für die großen Carli-Kids

Auch in diesem Jahr bieten wir ein Carli-Familienangebot an. Zur Vorstellung »Alltag unterm Rad« am 22.04.2018, um 11 Uhr haben die größeren Carli-Kids (ab 13) freien Eintritt. Wir hoffen natürlich, dass viele Kinder, die die Spielbühne noch nicht kennen, uns besuchen werden.
Ihr seid herzlich willkommen!

22.04.18 »Alltag unterm Rad«

Weihnachtsgans Auguste

Wir dürfen uns schon jetzt auf die kommende Adventszeit freuen, denn die herrliche Geschichte von Friedrich Wolf bringen die Darsteller der Spielbühne unter der Spielleitung von Gisela Donath, in einer eigenen Fassung, auf die Bühne. Wir dürfen Mäuschen spielen und die Geschehnisse der Familie Löwenhaupt kurz vor Weihnachten ganz aus der Nähe beobachten. Sie erfahren wieso auch Gänse Pullover und einen Namen tragen können.

Im Advent 2018

bei all unseren Sponsoren, die uns unterstützen. Ohne Ihre Zuwendungen wäre unsere Kulturarbeit nicht möglich!

Wappen Freital Stadt Freital

Ostsächsische Sparkasse Dresden

Lions Club Lions Club Freital
Dometa Dometa GmbH