6 Frauen und ...

Eine heitere Collage von Geschichten aus dem Leben mit Text und Gesang und Tanz.

Buch und Regie_René Rothe

Premiere: 25. Februar 2006, Spielbühne

Was geschieht, wenn 6 Frauen unterschiedlichen Alters, Herkunft und Aussehens irgendwo auf dieser Welt an einem Pool aufeinandertreffen? Verschiedene Erfahrungen, Träume und Sehnsüchte prallen aufeinander. Und irgendwie spielt auch immer das große Rätsel eine Rolle - der Mann!

Mit: Sabine Jacob, Anne Konstanze Lahr, Andrea Kempe, Kathleen Keydel, Friederike Möckel (2006) / Kerstin Hofmann (2009), Sandra Stenzel, Jörg Köllner (2006) / Paul Voigt (2009)

Verrückte weibliche Welten

... Regisseur René Rothe versammelt in seiner Komödie sechs Frauen und einen Mann unterschiedlichen Alters und Herkunft in einem Raum. Sieben Fremde untereinander und für die Zuschauer. Zu verschieden und in sich gefangen, um sich zu verstehen ... Erst in ihren Monologen gewähren Frauen und Mann Einblicke in ihr Leben. Urkomisch und überzogen neurotisch sind diese Schlüsselszenen. Und dann so tragisch und erschütternd, dass einem das Lachen im Halse steckenbleibt ... Alle sieben Schauspieler brillieren in ihren Rollen ... ‘6 Frauen und ...’ hat das, was eine gute Komödie ausmacht: Humor, Tragik und bittere Pointen ... Wer das Stück ‘6 Frauen und ...’ nicht sehen will, muss verrückt sein.

(Sächsische Zeitung, 27.02.2006)

Wir suchen Techniker/innen, die gern das Licht kontrollieren, Regler schieben, Scheinwerfer anbringen, Kabel verlegen oder einfach mal reinschnuppern wollen.

Was macht so ein Allrounder eigentlich alles? Bei uns könntest du in der Werkstatt deinen eigenen kreativen Drängen nachgehen und handwerklich aktiv werden, indem du beim Bühnenbild hilfst.

Egal, worauf du Lust hast, Vorkenntnisse sind absolut nicht nötig, aber kein Hinderungsgrund!

Der Bonus dabei:

Eintritt in die Vorstellung ist frei – also, schon das ist ein Grund!

Melde dich einfach bei lucky.schorsch@gmx.de oder 0176 56893707.

Weihnachtsgans Auguste

Wir dürfen uns schon jetzt auf die kommende Adventszeit freuen, denn die herrliche Geschichte von Friedrich Wolf bringen die Darsteller der Spielbühne unter der Spielleitung von Gisela Donath, in einer eigenen Fassung, auf die Bühne. Wir dürfen Mäuschen spielen und die Geschehnisse der Familie Löwenhaupt kurz vor Weihnachten ganz aus der Nähe beobachten. Sie erfahren wieso auch Gänse Pullover und einen Namen tragen können.

Im Advent 2018

bei all unseren Sponsoren, die uns unterstützen. Ohne Ihre Zuwendungen wäre unsere Kulturarbeit nicht möglich!

Wappen Freital Stadt Freital

Ostsächsische Sparkasse Dresden

Lions Club Lions Club Freital
Dometa Dometa GmbH